Kontaktieren Sie uns: info@franzsauerstein.de

Zeitreise von 1997 nach 2015: Quantensprung bringt rehamed konstanz bei Google nach vorn

Was erwarten Sie, wenn Sie auf einer Reha-Webseite nur das folgende Bild sehen?

reha-konstanz-1

Sieht ein bisschen nach einem Einzelkämpfer aus, oder?

Würden Sie hinter diesem Schild ein vollausgestattetes Reha-Zentrum mit über 20 Geräten, einer Zulassung für EAP (Erweiterte Ambulante Physiotherapie) und 100 Kunden pro Tag vermuten?

Eben, ich auch nicht.

Ulrich Reusch und Martin Kurze ging es ähnlich, daher nahmen sie, nachdem sie die Webseite vom Rückenzentrum Konstanz gesehen hatten, Kontakt mit mir auf.

Die Betreiber der rehamed konstanz, die unter dem Namen rehamed agiert, wissen, dass die Webseite 2015 der verlängerte Arm der Visitenkarte ist.

Es geht ihnen nicht einmal um Kundenakquirierung, die beiden sind ausgebucht, aber finden sollen ihre Kunden sie trotzdem und Sie wissen: Der erste Eindruck muss stimmen.

Einen Monat nach dem Relaunch schnellt der Traffic nach oben – 75% der Besucher finden die Webseite auf eigene Faust und verbringen entsprechend mehrere Minuten auf der Seite.

Am wichtigsten ist aber: Die Webseite zeigt sich in neuem Kleid, welches der Kapazität, Leistung und Qualität des Unternehmens entspricht.

Das Paradeprojekt steht, und die Besitzer haben sogar noch Einiges über die Gesetze des Internets gelernt, aber dazu später mehr.

reha-konstanz

Wir schreiben das Jahr 1997…

Bei einem unserer ersten Gespräche erwähnt Ulrich Reusch es fast beiläufig: „Unsere Webseite ist uralt und sieht aus wie der Flyer einer One-Man-Show – aber das sind wir doch gar nicht!“

Ich bin ein positiver Mensch und versuche es zu vermeiden, Arbeit anderer unnötig zu kritisieren.

Danach konzentrieren wir uns aber auf das Wesentlichere: das Verständnis.

Die alte Webseite versteckt hinter sämtlichen Fachbegriffen nur ein paar weitere Stichworte. Wer auf Physiotherapie klickt, findet sich vor den Worten physikalische Therapie, medizinische Trainingstherapie und Gangschule wieder, und kratzt sich somit nur noch mehr den Kopf.

Ich erkläre den beiden, dass eine Webseite nicht nur die Aufgabe hat, die Leute zur Kontaktaufnahme zu bewegen, sondern auch vorab zu qualifizieren – schließlich soll nicht jeder Kontakt aufnehmen, sondern nur derjenige, der ein relevantes, gesundheitliche Problem hat.

Ein Aha-Moment für Ulrich Reusch und Martin Kurze, der den Weg für vollwertige Texte freimacht. Ein unabdingbarer Schritt, vor allem für die Suchmaschinenoptimierung.

Auch bei großen Schritten gilt: Einen Fuß vor den anderen

Der Schritt-für-Schritt Prozess ist auch der Grund, warum dieses Projekt als vorbildlich in meine Bücher eingegangen ist.

Nach der Gesamtplanung setzten wir einen Meilenstein in die Tat um, holten Feedback von Ulrich Reusch und Martin Kurze ein, und machten uns stets erst nach ihrem Go! an den nächsten. Hervorragend!

Kleine Startprobleme gab es bei der Übergabe der Domain und Zugänge, war der vorhergehende Dienstleister doch leicht darüber verstimmt, dass wir beschlossen hatten, seine Webseite gänzlich einzustampfen.

Verständlich, wenn auch ein wenig unprofessionell, wir nennen natürlich keine Namen.

Die Himmelsrichtung war von vorne herein klar – die Seite vom Rückenzentrum gefiel den beiden Betreibern der rehamed konstanz sehr.

Minimalistisch, in hellen Tönen gehalten und vor allem clean sollte sie sein.

Ich schnappte mir Logo, Flyer und Visitenkarte und machte mich mit dem vorhandenen Material frisch ans Werk.

Der Prototyp ging kurze Zeit später online, für Layout und Sitemap hatten wir grünes Licht erhalten.

Schritt 2 lautete dann Feintuning der Gestaltung. Nachdem Logos, Farben und Funktionen am Platz waren, gingen auch diese durch eine Feedback-Runde.

Ergebnis: Weg mit dem Terminkalender, her mit dem PDF. Die Zielgruppe wünschte sich eine einfachere Terminübersicht, diese als PDF zu speichern und auszudrucken reichte ihnen völlig aus.

„Simplicity is the ultimate sophistication.“ – Einfachheit ist die höchste Form der Vollendung.

reha-konstanz-zitat

Wusste schon Da Vinci. Ob dieser da an Webdesign gedacht hat, ist mir unbekannt, Recht sollte er trotzdem behalten.

Im dritten Schritt ging es an die Texte. Ich arbeitete mit Textexperten aus der Gesundheits- und Reha-Branche zusammen, um sicherzustellen, dass nicht nur die Fachbegriffe, sondern auch die sie mit Leben füllenden Inhalte korrekt waren.

Schließlich galt es, hier alle SEO-Register zu ziehen, um die Konstanzer Reha bei unseren kalifornischen Freunden nach vorne zu bringen.

Der letzte Schritt war dann das Fotoshooting mit einem befreundeten Fotografen. Ein Mix aus dessen Fotos und Archivbildern hauchte der Webseite noch mehr Leben ein, welches ab nun auch mit Google Analytics und co. minutiös verfolgt wurde.

Organic Traffic = 75%. Sauber!

Ich bin wahrlich froh, zu Beginn des Auftrags so auf die Hintergründe der Texte gepocht zu haben. Die Texte schlugen ein wie eine Traffic-Bombe.

Bereits einen Monat nach dem Launch tummelten sich 562 Nutzer auf der Seite – und das ohne jede Werbung. Na also, klappt doch mit dem Traffic!

Diese verbrachten im Schnitt 2 Minuten auf der Webseite und schauten 3,2 Seiten pro Sitzung an. Dabei haben wir eigentlich nur die Grundlagen von gutem SEO beachtet.

Sitzungen Haller Raumgestaltung

Hervorragende Werte, bedenkt man vor allem, dass die meisten Nutzer nun direkt via Google auf ihrer Zielseite landeten, zum Beispiel der für Physiotherapie-Krankengymnastik (nach Homepage und Kontaktseite die beliebteste Seite). Durch das direkte Landen auf der Zielseite und zufriedene Schließen des Fensters nach Erfahren der gesuchten Informationen ist für eine Absprungrate von 46% verantwortlich.

Mittlerweile hat sich der Traffic nochmals um 50% gesteigert, Martin Kurze und Ulrich Reusch sind zufrieden. Sie sehen die Webseite in der Zukunft natürlich auch als Recruiting Tool und erfreuen sich daher insbesonders des regen Andrangs auch auf der Seite für die Stellenangebote.

Die Zusammenarbeit mit Xciting Webdesign lief schnell, reibungslos und mehr als zufriedenstellend für uns ab. Franz Sauerstein versteht sich nicht als Dienstleister, sondern als Berater, der die richtigen Entscheidungen empfehlen kann und so uns dabei unterstützt rehamed konstanz GmbH weiter voran zu bringen. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit!

rehamed konstanz
, Ulrich Reusch & Martin Kurze

 

Genau so sollte es sein – mehr bitte!

Die Zusammenarbeit mit rehamed konstanz war ein Paradeprojekt, wie es im Buche steht. So sollte es immer laufen.

Daher nahm ich mir auch vor, ein System in Stellung zu bringen, welches den schönen Schritt-für-Schritt Prozess dieses Projekts mit der rehamed konstanz nachbildet.

Alle Lektionen aus diesem Projekt waren positiv, daher möchte ich neue Projekte ähnlich ablaufen lassen, das bringt für den Kunden und für uns die bestmöglichen Ergebnisse.

Der Loop aus Implementierung, Feedback und einem Ampel-ähnlichen Fortschritt erwies sich als sehr erfolgreich.

Ich bin schon gespannt darauf, ihn wieder in Aktion zu erleben, wenn es in Zukunft bei rehamed konstanz um die Kundenakquise und das Recruiting geht.

Haben Sie ein ähnliches Projekt? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie mich. Ich wünsche mir mehr davon!

Mehr xklusive Details

Wollen Sie mehr? Mehr Case Studies, mehr Lösungsansätze, mehr Hintergründe?

Um exklusive Einsicht in die Strategien zu erhalten, die wir bei Xciting Webdesign nutzen, um Unternehmen und Organisationen dabei zu helfen, Wert zu erzeugen, melden Sie sich für unseren Newsletter an: