Facebook Vertriebskanal

Automatisch Kunden auf Facebook segmentieren und ansprechen

Haben Sie sich schon mit Face­book-Wer­be­an­zei­gen die Fin­ger ver­brannt? Nach Semi­na­ren und Work­shops spre­chen wir immer wie­der mit Unter­neh­mern die sagen, dass Wer­ben auf Face­book nicht funk­tio­nie­re.

Span­nend: Die­ser Satz wird immer vol­ler Über­zeu­gung gesagt. Und er ist im Grun­de ja auch nicht falsch. Wer das Wer­ben auf Face­book aus­pro­biert, wird häu­fig durch die Fül­le der Funk­tio­nen und die Kom­ple­xi­tät erschla­gen.

Die erstell­ten Anzei­gen erbrin­gen dann kei­ne Resul­ta­te oder die Resul­ta­te sind nicht spür­bar. Das ist ver­ständ­lich. Eine Wer­be­kam­pa­gne auf Face­book muss man wie jede ande­re Mar­ke­ting­kam­pa­gne ange­hen – mit Sys­tem. Dann stel­len sich auch Erfol­ge ein:

Screenshot einer Werbekampagne eines Kunden

Screen­shot einer Wer­be­kam­pa­gne eines Kun­den

Unter­neh­mer und Unter­neh­me­rin­nen, wel­che die Mög­lich­kei­ten von Face­book-Wer­be­an­zei­gen nicht benut­zen, schnei­den sich ins eige­ne Fleisch. Bis auf die Kno­chen. Das sozia­le Netz­werk hat die Inter­es­sen, demo­gra­phi­schen Merk­ma­le, das Ver­hal­ten, die Zie­le und Wün­sche von über 1,4 Mil­li­ar­den Men­schen per­fekt kata­lo­gi­siert – und für Unter­neh­men nutz­bar gemacht. Das ist das neue Wer­ben.

Noch nie zuvor konn­ten Unter­neh­men so genau kon­trol­lie­ren, wer deren Anzei­gen und Pro­duk­te sehen kann. Ob nach Alter, Geschlecht, Ein­kom­men, Wohn­ort, Inter­es­sen – oder Kom­bi­na­tio­nen davon und über 400 wei­te­ren Attri­bu­ten. Im Gegen­teil zu Radio, TV und Print sind Face­book-Anzei­gen ein unfass­bar güns­ti­ger Weg um das eige­ne Unter­neh­men lang­fris­tig wach­sen zu las­sen. Man muss nur mit einem Sys­tem arbei­ten.

[tes­ti­mo­ni­al id=1891]

Damit eine Anzei­ge erfolg­reich ist, müs­sen drei Din­ge stim­men: Die Plat­zie­rung, der Inhalt und die Ziel­grup­pe. Wenn die­se drei Fak­to­ren nicht stim­men, funk­tio­niert die Anzei­ge nicht. Als Unter­neh­mer sind Sie viel beschäf­tigt. Wenn Sie selbst ler­nen wol­len, wie Sie erfolg­rei­che Anzei­gen und das zuge­hö­ri­ge Sys­tem erstel­len, kann das sehr lan­ge dau­ern. Sie müs­sen schließ­lich “neben­bei” noch Ihren Shop betreu­en.

Die Lösung: Wir erstel­len für Sie eine maß­ge­schnei­der­te Face­book-Wer­be­kam­pa­gne, die per­fekt zu Ihrem Shop und Ihren Kun­den passt.

Wir bau­en ein rich­ti­ges Ver­triebs­sys­tem auf, wel­ches Frem­de zu Kun­den und Kun­den zu Stamm­kun­den macht. Das Sys­tem funk­tio­niert so:

  1. Poten­ti­el­le Kun­den errei­chen: Wir machen Frem­de zu Kun­den, indem wir mit einer Looka­li­ke Audi­ence Ihrer bis­he­ri­gen Kun­den mög­lichst ähn­li­che Men­schen fin­den und die­sen dann Bewer­tun­gen Ihrer am bes­ten bewer­te­ten Top­sel­ler zu zei­gen.
  2. Ver­trau­en auf­bau­en: Sobald jemand auf Ihrer Sei­te war, machen wir den Sack zu: Wir zei­gen ihm Wer­be­an­zei­gen mit Top-Bewer­tun­gen Ihrer Sei­te und bau­en so Ver­trau­en auf.
  3. Waren­kör­be ret­ten: Falls die poten­ti­el­len Kun­den Waren in den Waren­korb gelegt haben, aber doch nicht gekauft haben, spie­len wir sepa­ra­te Anzei­gen an die­se aus. Die­se Anzei­gen haben einen direk­ten Link in den Waren­korb und mög­li­cher­wei­se einen klei­nen Rabatt­gut­schein, um sie doch noch zu Käu­fern zu machen.
  4. Cross- und Upsells aus­lö­sen: Käu­fer bekom­men danach Anzei­gen mit Upsells (mar­gen­träch­ti­ge­re Pro­duk­te) oder Cross-Sells (Zube­hör und Erwei­te­run­gen) bis zu 30 Tage nach dem Ein­kauf, um Stamm­kun­den zu erzeu­gen.

Um gute Ergeb­nis­se zu rea­li­sie­ren, soll­ten Sie 400,- bis 800,- € pro Monat für die Wer­be­an­zei­gen bud­ge­tie­ren. Wir rich­ten Ihnen das oben beschrie­be­ne Ver­triebs­sys­tem gegen eine Ein­mal­zah­lung von 1.984,- € net­to  ein.

Falls Sie jeden Tag mehr Umsatz mit Ihrem Woo­Com­mer­ce-Shop machen möch­ten und Ihre Ziel­grup­pe auf Face­book unter­wegs ist, soll­ten Sie jetzt eine ver­trau­li­che, kos­ten­lo­se Erst­be­ra­tung mit Franz Sauer­stein ver­ein­ba­ren.