Neuropraxis Walfisch

Was ist das erste das Sie tun wenn Sie einen neuen Arzt suchen? Genau, Sie gehen ins Inter­net und infor­mie­ren sich dort über die Ärzte in Ihrer nähe­ren Umge­bung.

Inter­es­san­ter­wei­se haben manche Ärzte mit einem lang­jäh­ri­gen Kun­den­stamm aber bis heute keine eigene Web­sei­te. Vor allem im Bereich der Neu­ro­lo­gie scheint dies der Fall zu sein. Von den ins­ge­samt sechs in Win­ter­thur ansäs­si­gen Neu­ro­pra­xen konnte bis Ende 2016 nur eine ihre eigene Web­sei­te vor­wei­sen.

Diese Ent­wick­lung ergibt sich daraus, dass viele Stamm­kun­den einer Neu­ro­lo­gie­pra­xis chro­ni­sche Beschwer­den haben und schon jah­re­lang zum Arzt ihres Ver­trau­ens gehen. Eine Web­sei­te ist für viele alt­ein­ge­ses­se­ne Neu­ro­lo­gen daher nicht not­wen­dig zur ver­mehr­ten Umsatz­ge­ne­rie­rung.

Doch es zeich­net sich ein demo­gra­phi­scher Wandel ab. Vor allem junge Pati­en­ten schau­en heut­zu­ta­ge genau­er hin, zu wel­chem Spe­zia­lis­ten der Haus­arzt sie weiter ver­mit­telt. Im Inter­net infor­mie­ren sie sich über die Spe­zia­lis­ten.

Um auf diesen Trend mit auf­zu­stei­gen wurde Xci­ting Web­de­sign von Dr. Thomas Rudolph von der Neu­ro­pra­xis Wal­fisch in Win­ter­thur kon­tak­tiert. Inner­halb von sechs Wochen ent­stand eine pas­sen­de Inter­net­prä­senz, die nicht nur das Ver­trau­en von poten­ti­el­len Pati­en­ten gewinnt son­dern auch die Pati­en­ten­zu­wei­sung für die Haus­ärz­te aus der Umge­bung erleich­tert.

Aus­lö­ser für alles war Dr. Rudolphs Ein­stieg zum 01. Januar 2017 in die seit 20 Jahren bestehen­de Neu­ro­pra­xis. Dr. Rudolph wollte mit bzw. noch vor seinem offi­zi­el­len Ein­stieg eine Neue­rung und Ver­ein­heit­li­chung des Praxis-Images vor­neh­men, inklu­si­ve einem neuen Logo, neuen Visi­ten­kar­ten und einer Web­sei­te.

Ziel war dabei unter ande­rem, sich von den fünf ande­ren Neu­ro­lo­gen in Win­ter­thur abzu­he­ben und das Ver­trau­en poten­ti­el­ler Pati­en­ten zu gewin­nen. Und auch die Haus­ärz­te in der Umge­bung soll­ten Vor­tei­le aus der neuen Web­sei­te ziehen.

Über die Patienten hinaus gedacht

In einer erfolg­rei­chen Praxis können pro Arzt rund 200.000 CHF Umsatz gene­riert werden. Eine moder­ne, aktiv an der Umsatz­ge­ne­rie­rung betei­lig­te Web­site trägt hierzu ihren Teil bei.

Doch wie baut man die Web­sei­te einer Arzt­pra­xis auf um Umsatz zu gene­rie­ren? Spricht man hier nur die (poten­ti­el­len) Pati­en­ten an?

Das Team stell­te sich diese Frage bei der gemein­sa­men Ide­en­schmie­de Anfang Novem­ber 2016 und kam schnell zu dem Ergeb­nis: nein, die Pati­en­ten sind nicht die ein­zi­ge Ziel­grup­pe. Auch Haus­ärz­te können die Web­sei­te einer Praxis für sich nutzen.

Aber eins nach dem ande­ren…

1. Die Patienten – Vertrauen aufbauen

Natür­lich sollen mit der Web­sei­te als aller­ers­tes die Pati­en­ten ange­spro­chen werden, sowohl poten­ti­el­le als auch bereits bestehen­de. Um das Ver­trau­en poten­ti­el­ler Kunden zu gewin­nen ist eine ordent­li­che, struk­tu­rier­te und vor allem infor­ma­ti­ve Home­page unum­gäng­lich.

Leicht auf­find­ba­re Infor­ma­tio­nen zu den ange­bo­te­nen Unter­su­chun­gen und The­ra­pi­en sind dabei ebenso wich­tig wie Anga­ben zu den behan­deln­den Ärzten und dem Pra­xis­team. Sym­pa­thi­sche Ansprech­part­ner, ein clea­nes Design und ver­ständ­li­che Erläu­te­run­gen der Ange­bo­te flößen Ver­trau­en ein nach dem Motto: Die wissen was sie tun. In deren Profi-Hände lege ich meine Gesund­heit gerne.

2. Hausärzte in der Umgebung – Schnelle und bequeme Patientenzuweisung

Die Haus­ärz­te stel­len mit ihren Pati­en­ten­zu­wei­sun­gen die wich­tigs­te Umsatz­quel­le für die sechs Neu­ro­lo­gen in Win­ter­thur dar. Warum diese Zuwei­sung also nicht ein­fach in die neue Home­page inte­grie­ren?

Um den Haus­ärz­ten die Arbeit zu erleich­tern und Zuwei­sun­gen für alle Betei­lig­ten so schnell, bequem und auto­ma­ti­siert wie mög­lich zu gestal­ten, rich­te­ten wir auf der neuen Web­sei­te zusätz­lich eine Online – Zuwei­sung ein.

Diese füllt der Haus­arzt direkt auf der Praxis-Home­page mit den Daten des Pati­en­ten aus. Die Daten kommen per Email bei der Neu­ro­pra­xis Wal­fisch an, die sich dann direkt um einen Termin mit dem Pati­en­ten küm­mert.

Vor allem mit dieser Funk­ti­on hebt sich die Praxis Wal­fisch von ande­ren Neu­ro­lo­gen ab und gene­riert ver­mehrt Umsät­ze.

So der Plan, mit dem wir uns an die Umset­zung mach­ten.

Die Nadelöhre der Umsetzung

Die Erstel­lung einer Web­sei­te ist immer ein Rei­fe­pro­zess. Gene­rell sind durch­aus viele par­al­le­le Arbei­ten mög­lich. Dazwi­schen ent­ste­hen aber Nadel­öh­re die einer Ent­schei­dung bedür­fen bevor wei­ter­ge­macht werden kann.

Diese Nadel­öh­re waren im Fall der Web­sei­te für die Neu­ro­pra­xis Wal­fisch fol­gen­de:

  • Die Web­sei­te konnte gestal­te­risch erst mit Fest­le­gung des Logos in Angriff genom­men werden. Für einen clea­nen Look muss das Logo natür­lich zum Rest der Site passen.
  • Ein pas­sen­des Logo baut auf dem Selbst­ver­ständ­nis der Praxis auf: wer sind wir (Geschich­te), was bieten wir (Ange­bot), wohin gehen wir und was wollen wir ver­mit­teln (Ziele)?
  • Dieses Selbst­ver­ständ­nis ent­wi­ckel­te sich erst bei der Erstel­lung der Texte für die Web­sei­te. Dr. Rudolph schrieb die fach­spe­zi­fi­schen Texte selbst, wäh­rend Xci­ting Web­de­sign die fach­frem­den, mar­ke­ting-bezo­ge­nen Texte erstell­te.

Die Auf­ga­ben muss­ten also der Reihe nach abge­ar­bei­tet werden:

Entwicklungsprozess einer Website

Hand in Hand mit dem Logo wurden auch gleich die Cor­po­ra­te Iden­ti­ty und die Gestal­tung der Visi­ten­kar­ten fest­ge­legt. Somit ist die Neu­ro­pra­xis auch in Zukunft für eigene Ände­run­gen an der Home­page gewapp­net und begeg­net ihren Pati­en­ten im Ein­heits­look. So gewinnt sie garan­tiert auch junge Pati­en­ten schnell für sich.

Web­sei­te, Logo und Visi­ten­kar­ten erstrah­len nun in neuem, ein­heit­li­chen Glanz. Wir sind stolz auf die fri­sche Außen­wir­kung – und unse­ren fest­ge­leg­ten Ziel­grup­pen scheint es auch zu gefal­len.

Mehr Patienten ab dem ersten Monat

Die Web­sei­te ging am 01.01.2017 live. Allein im Januar, also im ersten online Monat der Web­site, erhielt die Praxis bereits Anfra­gen über das Kon­takt­for­mu­lar – die Web­sei­te wird im Inter­net gefun­den und als ver­trau­ens­wür­dig gese­hen.

Außer­dem bekam die Neu­ro­pra­xis im Haus zum Wal­fisch Pati­en­ten­zu­wei­sun­gen von Haus­ärz­ten aus der Umge­bung. Jede Anmel­dung über die Web­sei­te ist für eine neu­ro­lo­gi­sche Praxis im All­ge­mei­nen rund 700 CHF wert – das heißt, dass die Web­site sich nach eini­gen Mona­ten bereits bezahlt gemacht haben wird.

Das Resultat ist eine Webseite, die meinen Vorstellungen voll und ganz entspricht.” Thomas Rudolph, Neuropraxis im Haus zum Walfisch

Vor dem Start unse­rer Zusam­men­ar­beit habe ich gezwei­felt, ob meine Erwar­tun­gen voll­um­fäng­lich erfüllt werden könn­ten. Sowohl hin­sicht­lich dem Design der Web­site wie auch der fort­be­stehen­den Pflege. Das Resul­tat unse­rer Zusam­men­ar­beit mit Xci­ting Web­de­sign ist nun aber eine Web­sei­te, die meinen Vor­stel­lun­gen voll und ganz ent­spricht. Am besten gefällt mir die ein­fa­che und über­sicht­li­che Dar­stel­lung und die Gestal­tung des Logos. Die Zusam­men­ar­beit mit Xci­ting Web­de­sign werde ich emp­feh­len, weil ich zufrie­den bin, das Preis-/Leis­tungs­ver­hält­nis in Ord­nung ist und ich zusätz­lich durch eine Emp­feh­lung bei der Erstel­lung von Flyern, Ein­la­dungs- und Ter­min­kar­ten sowie Pra­xis­schil­dern unter­stützt wurde.

Thomas Rudolph, Neu­ro­pra­xis im Haus zum Wal­fisch

5.0
2017–06-21T11:32:57+00:00

Thomas Rudolph, Neu­ro­pra­xis im Haus zum Wal­fisch

5
1